Christoph Sandmann

 

Vierspännerfahrer

Im Alter von 15 Jahren griff Christoph das erste Mal zu den Leinen, zuerst bei den Zweispännern, ab 1984 bei den Vierspännern. Seit 1990 gehört er – mit zwei Ausnahmen 2000 und 2004 – zur deutschen Mannschaft bei Weltmeisterschaften und gewann mit ihr drei Mal Gold (1992, 1994 und 2006), fünf Mal Silber (1996, 1998, 2008, 2012, 2014) und drei Mal Bronze (2002, 2010, 2016). Drei Mal stand er auch schon in der Einzelwertung auf dem Podest: 1992 in Riesenbeck und 2006 in Aachen holte er Bronze, 2002 in Jerez de la Frontera Silber. Außerdem war er acht Mal Deutscher Meister.

Einen großen Einzelerfolg feierte er 2017 bei der EM in Göteborg als er nicht nur Silber mit seinen Teamkollegen Mareike Harm und Georg von Stein holte, sondern auch Bronze in der Einzelwertung gewann.

Fahrsport ist Teamsport.
Seine Familie, allen voran seine Frau Karin, stehen seit eh und je hinter Christoph und unterstützen in vielen Bereichen. Seine Tochter Anna Sandmann ist ebenfalls im Fahrsport aktiv und nicht minder erfolgreich. 

Christoph macht den Sport als Hobby. Auch wenn der Stall und der Turniersport professionell geführt wird, ist er hauptberuflich Gründer und Inhaber der Firma Sandmann Transporte. Einem Speditionsunternehmens mit über 250 Mitarbeitern.